zurück zur Übersicht

31.01.2015 | Texas: Robert Ladd per Giftinjektion hingerichtet

Robert Ladd wurde am 29.01.2015 um 19:02 Uhr Ortszeit im texanischen Huntsville 27 Minuten nach der Giftinjektion für tot erklärt.

Es ist der zweite Fall binnen weniger Tage, bei dem ein mutmaßlich geistig Behinderter hingerichtet wird. Robert Ladd hatte einen IQ von 67 aufzuweisen. 

1980 hatte Ladd eine Frau und ihre beiden Kinder getötet, weshalb er eine Freiheitsstrafe von 40 Jahren zu verbüßen hatte. 1992 kam er allerdings auf Bewährung frei.

1996 vergewaltigte und tötete er dann die 38-jährige Vicki Ann Garner, was ihm die Verurteilung zum Tode einbrachte. 

Seine letzten Worte galten der Schwester des Opfers: "Ich hoffe wirklich sehr und bete dafür, dass in deinem Herzen kein Hass ist." Er hoffe, sie finde Frieden.

Ausführliche Berichte vom 30.01.2015:

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht