zurück zur Übersicht

23.10.2015 | Utah erwägt die Abschaffung der Todesstrafe

Nicht mal ein Jahr, nachdem Utah das Erschießungskommando als Alternative zur Giftspritze wieder eingeführt hat, wird nun überlegt, ob die Todesstrafe ansich überhaupt noch sinnvoll sei.

Am Mittwoch diskutierten die Gesetzgeber über verpfuschte Hinrichtungen in anderen Staaten, jahrelange Berufungsprozesse und die damit verbundenen hohen Kosten für die Steuerzahler. Diese Prozesse kosten unverhältnismäßig mehr Geld als einen Insassen lebenslänglich zu inhaftieren, so der Republikaner Stephen Handy.

Obwohl Senator Madsen diese Diskussion begrüßt und auch die Idee der Abschaffung der Todesstrafe befürwortet, so arbeite er aber bislang noch nicht an einem Gesetzesentwurf.

Quelle:
fox13now.com/2015/10/21/lawmakers-consider-eliminating-the-death-penalty-in-utah/
(Ben Winslow, 21.10.2015)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht