zurück zur Übersicht

02.10.2015 | Virginia richtet Alfred Prieto hin

Gestern abend um 21:17 Uhr Virginia‘s Ortszeit wurde Alfredo Prieto (49) für tot erklärt, nachdem er zuvor eine tödliche Injektion verabreicht bekam. Mit seiner Hinrichtung wurde eine fast dreijährige Hinrichtungspause in Virginia beendet.

Seine Anwälte hatten bis zum Schluß für einen Aufschub gekämpft, mit der Begründung, mehr Informationen über die Beschaffenheit und Qualität des Medikaments für die Hinrichtung zu erhalten. Virginia hat Pentobarbital vom Bundesstaat Texas erhalten, was Prietos Anwälte zu Zweifeln aufrief.

Weiterhin wurde versucht, ihn mit Anträgen zur erneuten Überprüfung seines Geisteszustandes vorerst vor seiner Hinrichtung zu bewahren. Das 2008 angewandte Verfahren zur Überprüfung der geistigen Gesundheit sei nach einem neuen Entscheid des US-Supreme Courts nicht mehr gesetzeskonform und müsse daher erneut durchgeführt werden.

Beide Anträge schlugen fehl und wurden abgelehnt.

Alfred Prieto wurde 2010 zum Tode verurteilt, weil er ein Pärchen ermordet hat. Ebenfalls tötete er ein 15-jähriges Mädchen, nachdem er es vergewaltigt hatte.
Sechs weitere Morden soll er begangen haben, für die er aber nicht mehr angeklagt wurde, da er ohnehin schon zum Tode verurteilt war.

Seine letzten Worte waren Danksagungen an seine Anwälte, seine Unterstützer und seine Familie.  

Quellen:
www.spiegel.de/panorama/justiz/usa-virginia-richtet-mehrfachen-moerder-alfredo-prieto-hin-a-1055829.html
(02.10.2015, Spiegel online)

www.theguardian.com/us-news/2015/oct/02/virginia-executes-serial-killer-alfredo-prieto-after-appeals-fail
(02.10.2015, The guardian)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht