zurück zur Übersicht

31.05.2016 | Papua Neuguinea: Der stellvertretende Oppositionsvorsitzende Sam Basil ist gegen die Todesstrafe

Sam Basil gab dem Radiosender RNZ ein Interview, in dem er sich öffentlich gegen die Todesstrafe aussprach. Er persönlich befürworte diese Art der Bestrafung, aber es sei die Meinung seiner Wähler, die er zu vertreten habe.

Letzte Woche hat die Pazifikinsel Nauru bekanntgegeben, die Todesstrafe in ihrer Republik abgeschafft zu haben, was Papua Neuguinea als eine der wenigen Pazifikstaaten mit der Todesstrafe im Gesetz zurückläßt.
Papua Neuguinea hatte vor zwei Jahren mit der Meldung Aufsehen erregt, dass der Inselstaat für besonders brutale und grauenhafte Morddelikte die Todesstrafe verhängen wolle.

Auf die Frage, ob die Todesstrafe als abschreckendes Mittel diene, führte Basil das Beispiel Singapur an. Singapur sei laut seiner Aussage der sicherste Platz der Welt und dort sei die Todesstrafe im Gesetz.

Quelle mit ausführlichem Bericht und Podcast:
http://www.radionz.co.nz/international/programmes/datelinepacific/audio/201802752/png-opposition-mp-against-the-death-penalty
(31.05.2016, Lucy Smith)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht