zurück zur Übersicht

22.04.2016 | Saudi-Arabien: Hoffnung, dass Präsident Obama während seines Besuches die Hinrichtung Ali al-Nimr verhindern kann

Seit Mittwoch befindet sich Präsident Barack Obama in Saudi-Arabien. Gehofft wird, dass der US-Präsident durch seinen Besuch auch die Hinrichtungen von Ali al-Nimr und zwei weiterer junger Männer abwenden kann.

Am Mittwoch ist der amerikanische Präsident in Saudi-Arabien gelandet, um sich mit dem Staatsoberhaupt des Königreichs Salman ibn Abd al-Aziz zu treffen. Mittelpunkt der Gespräche bilden die Krisenherde Syrien und Jemen. Gehofft wird, dass der Präsident zusätzlich auch seinen Einfluss nutzt, um die drohenden Hinrichtungen der drei jungen Männer Ali al Nimr, Dawood al-Marhoon und Abdullah al-Zaher abzuwenden.

Die drei schiitischen Muslime setzten sich seit mehreren Jahren mit anderen Anhängern dieser islamischen Minderheitsströmung für dessen Akzeptanz, Gleichbehandlung und Achtung der Menschenrechte in dem saudi-arabischen Königreich ein. Durch die Teilnahme an einem Protest aufgrund der Unterdrückung im Jahr 2011, welcher auch durch den arabischen Frühling ausgelöst worden war, wurden sie verhaftet und im weiteren Verlauf der Anklage zum Tode verurteilt. 

Bekannt ist, dass sie durch Folter zu falschen Geständnissen gezwungen wurden und ihnen jegliche fairen Prozesstandards verweigert wurden. Für europäische Verhältnisse wie auch für Länder wie Amerika ohnehin schockierend, dass sie aufgrund der Kundgebung ihrer Meinung bestraft und verurteilt werden können. Internationales Aufsehen und Empörung erregten ihre Todesurteile zusätzlich durch die Tatsache, dass alle drei Männer zum Zeitpunkt der Demonstration minderjährig waren.

Saudi-Arabien zählt weltweit zu den wenigen Ländern, in denen Jugendliche hingerichtet werden und dies, obwohl das Königreich verpflichtet ist, sich an die Bestimmungen der UN Kinderrechtskonventionen zu halten. 

Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International kämpfen seit Monaten um die Befreiuung der drei jungen Männer und eine Umwandlung ihrer Todesurteile.

Weitere Informationen zur allgemeinen Situation und der Todesstrafe in Saudi-Arabien finden Sie in dem Länderbericht auf unserer Webseite.

Quellen und weitere Informationen zum derzeitigen Besuch Obamas in Saudi-Arabien:

"President Obama Can Help Save Saudi Youth Facing Execution", Huffpost vom 20. April 2016; "Obama lands in Saudi Arabia for potentially tense visit", Aljazeera vom 20. April 2016.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht