zurück zur Übersicht

27.09.2016 | USA: Clinton und Trump erstmals in einer öffentlichen Präsidentschaftsdebatte

Das erste TV-Duell der Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump dauerte knapp 90 Minuten und war das TV-Ereignis am gestrigen Abend. Millionen Menschen vor dem Fernseher und zahlreiche Journalisten vor Ort folgten den Aussagen der Kontrahenten.

Hillary Clinton blieb ruhig und gelassen, auch wenn sie mehrfach von Donald Trump unterbrochen wurde, der ebenso den Moderator zwischenzeitlich kaum zu Wort kommen ließ.
Während Trump immer fahriger und unsicherer wurde, blühte Clinton auf und konnte ihn mit einigen diskriminierenden Zitaten seinerseits vorführen.

Themen an diesem Abend waren u.a. der Irak-Krieg und der Umgang mit dieser Problematik. Auch die Immobilienkrise und Trumps Verhalten währenddessen kam zur Sprache.
In einem Interview nach der Debatte, gab sich Trump äußerst zufrieden mit seiner Performance auf der Bühne. Die Zuschauer allerdings schienen anderer Meinung zu sein, denn eine Blitzumfrage der Zuschauer ergab, dass 62% Hillary Clinton eindeutig als Siegerin sahen. Für 27% der Befragten ging Trump als Sieger aus dem Duell.

Quellen mit weiterführenden Links und ausführlichen Berichten:
http://edition.cnn.com/2016/09/26/politics/presidential-debate-hillary-clinton-donald-trump/
(27.09.2016, Stephen Collinson)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hillary-clinton-fuehrt-donald-trump-vor-und-gewinnt-tv-duell-a-1114064.html
(27.09.2016, Marc Pitzke, Veit Medick)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht