zurück zur Übersicht

24.10.2016 | USA: Einige Republikaner unterstützen die Abschaffung der Todesstrafe

Immer mehr Support der republikanischen Seite erhalten die Kampagnen, die sich gegen die Todesstrafe einsetzen. Gründe sei die wachsende Sorge um ein kostenintensives und ineffektives Regierungsprogramm.

In Nebraska wie auch in Kalifornien werden die Wähler im November darüber entscheiden, ob die Todesstrafe erhalten oder abgeschafft wird. In Oklahoma dagegen wird es nur darum gehen, zu entscheiden, ob der Spielraum bei Hinrichtungsmethoden ausgeweitet wird oder nicht.

Insgesamt ist in den USA die Unterstützung für die Todesstrafe von Seiten der Republikaner höher als der der Demokraten, dennoch nimmt auch dies ab. In einer diesjährigen Umfrage des „Pew Research Center“ war ein Rückgang des Supports aus republikanischen Lagern um 5% von 77% (2015) und sogar 87% (1996) auf 72% zu verzeichnen.
Ebenfalls ermittelt wurde ein Rückgang der demokratischen Befürworter der Todesstrafe von 6%, von 40% (2015) auf 34%.

In Oklahoma sind laut der im Juli durchgeführten Umfrage durch „SoonerPoll“ 87% der Republikaner für die Todesstrafe, wobei 48% die Todesstrafe abschaffen würden, wenn Mörder dafür eine lebenslange Haftstrafe ohne Chance auf Bewährung bekommen würden.

Auch in Kalifornien steht die Todesstrafe auf der Kippe. Wähler sollen im November über ihre Zukunft entscheiden.
Ron Briggs, ehemaliger Republikaner und Todesstrafenbefürworter, sieht mittlerweile ein, auf der falschen Seite gestanden zu haben und unterstützt nun die Abschaffung dieser endgültigen Bestrafungsform.
150 Mio. Dollar könnten laut Briggs jährlich gespart werden, wenn es die Todesstrafe nicht mehr gäbe. Jahrelange Berufungen und die Unterbringung der Insassen seien enorm kostenintensiv.

Quelle mit ausführlichem Bericht:
http://www.wsj.com/articles/some-republican-lawmakers-back-ballot-measures-to-overturn-death-penalty-1477220401
(23.10.2016, Zusha Elinson)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht