zurück zur Übersicht

21.12.2017 | China: Tausende Zuschauer bezeugen Hinrichtung von zehn Gefangenen

In China wurden am vergangenen Samstsag auf einem Sportplatz in dem südlich gelegenen Lufeng zehn Männer wegen Drogenhandels, Mord und Raub vor Tausenden an Zuschauern hingerichtet.

Die Todesurteile der zehn Männer wurden nur kurze Zeit vor deren Hinrichtungen von zwei verschiedenen Gerichten ausgesprochen. Es ist das dritte Mal seit Juni, dass Todesurteile in dieser Art vor aller Öffentlichkeit vollstreckt wurden. Unter der Zuschauermenge sollen sich auch Kinder befunden haben. 

Chinesischen Behörden vor Ort zufolge, sollen die Hinrichtungen öffentlich durchgeführt worden sein, um die Bevölkerung aufzuklären und von kriminellen Handlungen abzuhalten.

Insgesamt wurden am Samstag zwölf Personen verurteilt, von denen zehn Todesurteile im Beisein der Öffentlichkeit erhielten. Sieben der zum Tode Verurteilten und im späteren Verlaufe des Tages Hingerichteten waren Drogenhändler. Die drei weiteren Männer waren wegen Mord und Raub zum Tode verurteilt worden.

Erst im vergangenen Monat waren in China drei Drogendealer vor 1000 Zuschauern hingerichtet worden, im Juni bezeugte eine Menge von 10.000 Menschen die öffentlichen Hinrichtungen von 13 Drogenhändlern.

Quelle und weitere Informationen:

"Thousands turn out to watch execution of 10 Chinese criminals", Metro vom 19. Dezember 2017.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht