zurück zur Übersicht

10.10.2017 | Kansas: Debatte über Todesstrafe möglich

Bemühungen um den Wiederaufbau von Teilen der Haftanstalt in Lansing könnten eine neue Debatte über die Todesstrafe in Kansas entflammen. Denn die Pläne für das Gefängnis beinhalten auch die Schließung der Abteilung, in der auch die Todeskammer liegt.

Kansas hat seit der Wiedereinführung der Todesstrafe 1994 keinen einzigen Insassen hingerichtet. Republikanerin Carolyn McGinn sagte bei einer Gremiumssitzung, die Gesetzgeber erwägen eine Abschaffung der Todesstrafe anstelle eines Neubaus der Todeskammer.
„Es kostet uns eine Menge Geld und wir führen unseren Job nicht bis zum Ende aus“, so McGinn.

Mitarbeiter der Gefängnisbehörder meinten, der Staat könnte einen neuen Todestrakt im El Dorado Gefängnis bauen, in welchem aktuell zehn Todeskandidaten sitzen.

Quelle:
http://hppr.org/post/prison-rebuild-plans-might-prompt-new-kansas-death-penalty-debate
(05.10.2017, Stephen Koranda)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht