zurück zur Übersicht

26.01.2017 | Kuwait: Scheich Faisal und sechs weitere Menschen hingerichtet

Im Zentralgefängnis in Kuwait sind am Mittwoch sieben Menschen gehängt worden, darunter auch Scheich Faisal Al Abdullah Al Sabah.

Weiterhin waren unter den Gehängten die zwei Ägypter Sayyed Radhi Jumaa und Sameer Taha Abdul Majed, Mohamma Shaha Mohammad aus Bangladesh, Jakatia Pawa von den Philippinen und ein Äthiopier, die entweder wegen Mord, Vergewaltigung oder Diebstahl zum Tode verurteilt wurden.
Außerdem wurde auch Nasra Al Enezi hingerichtet, die 2009 ein Hochzeitszelt in Brand steckte, bei dem 57 Menschen starben. Es sollte ein Racheakt dafür sein, dass ihr damaliger Mann eine zweite Frau heiraten wollte.

Scheich Faisal wurde im Oktober 2011 zum Tode verurteilt nachdem ihn das Strafgericht für schuldig befunden hat, seinen Neffen Scheich Basil Salem Sabah Al Salem Al Sabah getötet zu haben. Bei einem Besuch soll Scheich Faisal seinen Neffen mit mehreren Schüssen ermordet haben.

Alle Delinquenten durften am Tag zuvor noch Besuch der Familien empfangen, im Fall der ausländischen Häftlinge waren Besuche der jeweiligen Diplomaten vor Ort erlaubt.

Quelle mit ausführlichem Bericht:
http://gulfnews.com/news/gulf/kuwait/kuwait-executes-shaikh-faisal-six-others-1.1967407
(25.01.2017, Habib Toumi)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht