zurück zur Übersicht

18.09.2017 | Malaysia: Nach Brand an der Schule wird die Todesstrafe für die Täter gefordert

Vor wenigen Tagen, am 14. September, starben bei einem Schulbrand in Datuk Keramat 23 Schüler. Sieben Jugendliche legten nach einem Disput mit anderen Feuer. Nun wird der Ruf nach der Todesstrafe laut.

Ein Teil der Öffentlichkeit fordert die Todesstrafe. „Auge um Auge - Sie verdienen die Todesstrafe dafür, dass sie 23 Menschen das Leben nahmen und ihren Lieben entrissen haben“, so ein Bürger. Weitere Einwohner fordern ebenfalls das Todesurteil: „Sie sollten gehängt werden für ihre Taten. […] Wie sind diese Tiere aufgewachsen?“ Der Vorwurf an den Eltern wurde laut Berichten mehrfach vorgebracht.

Hingegen reicht zwei befragten Angehörigen eine lebenslange Haftstrafe. Die Mutter eines im Feuer ums Leben gekommenen elfjährigen Jungen sagt, sie könne den Tätern nicht verzeihen, sie wolle sie nicht sehen und hofft auf Gerechtigkeit. „Laßt sie für immer im Gefängnis bleiben!“
Auch ein betroffener Vater spricht sich gegen die Todesstrafe in diesen Fällen aus. Man könne den Eltern keinen Vorwurf machen, denn kein Elternteil würde es gern sehen, wenn das eigene Kind solch eine Tat begeht. Die Todesstrafe sei völlig unangebracht. „Wenn es war ist, dass die Kinder unter dem Einfluss Drogen gestanden haben, könne die Todesstrafe diesen Zustand auch nicht mehr korrigieren,“ so der 46-Jährige.

In Malaysia steht die Todesstrafe u.a. auf Drogenschmuggel, Drogenbesitz, Mord und Waffenbesitz mit der Absicht, jemanden zu töten oder zu verletzten.

Mehr über die Todesstrafe in Malaysia erfahren Sie in Roger Hoods Bericht! "The Death Penalty Project" setzt sich weltweit für Menschenrechte ein und unterstützt NGOs und Anwälte, die sich gegen die Todesstrafe engagieren!


Quelle:
http://www.malaysiandigest.com/frontpage/29-4-tile/697985-calls-for-death-penalty-for-those-who-started-tahfiz-school-fire-victim-s-father-says-it-is-inappropriate.html
(18.09.2017)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht