zurück zur Übersicht

28.02.2017 | Nevada: Abschaffung der Todesstrafe möglich

In Nevada ist die Todesstrafe für einen Mord („first-degree-murder“) möglich. Dieses wird sich ändern, sollte der Gesetzesentwurf (AB 27) genehmigt werden.

Laut des Entwurfs soll künftig kein Todesurteil mehr verhängt werden, ebenso würden die Todesurteile der im Todestrakt befindlichen Insassen in eine lebenslange Haftstrafe ohne Möglichkeit auf Bewährung umgewandelt werden, was zum aktuellen Zeitpunkt laut der Gefängnisbehörde in Nevada 81 Männer betreffen würde.

In der Vergangenheit war der Bundesstaat nicht in der Lage, die nötigen Medikamente für eine Hinrichtung zu beschaffen.
Nevada hat seit der Wiedereinführung der Todesstrafe 1977 zwölf Menschen hingerichtet. Die letzte Exekution fand 2006 statt als Daryl Mack für die Vergewaltigung und den Mord an Betty Jane May den Tod fand.

Quelle:
http://www.reviewjournal.com/news/politics-and-government/nevada/bill-end-death-penalty-nevada-introduced
(24.02.2017, Ben Botkin)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht