zurück zur Übersicht

09.03.2017 | Ohio: Todestraktinsasse begeht Selbstmord

Der 47-jährige Patrick Leonard beging offenbar überraschend Sonntag Nacht in seiner Zelle im Chilicothe Gefängnis Selbstmord, so wurde es von der Agentur des Staatsgefängnisses bekanntgegeben.

Leonard wurde zum Tode verurteilt, weil er 2000 seine Ex-Freundin Dawn Flick getötet habe. Er sei wütend darüber gewesen, dass sie die Beziehung beendet habe. Er habe versucht, sie zu vergewaltigen und schoss dreimal auf sie.
Leonard hatte bis zum Zeitpunkt seines Todes keinen Hinrichtungstermin.

Der letzte Selbstmord in Ohio war 2013, ebenfalls in der Chilicothe Correctional Institution. Wenige Tage vor seiner Hinrichtung hatte sich Billy Slage mit seinem Gürtel in der Zelle erhängt. Er habe sein Schicksal selbst in die Hand nehmen wollen, so eine Aufzeichnung des damaligen Reports der State Highway Patrol.

In Ohios Todestrakt sitzen aktuell 138 Insassen. Zwischen 2017 und 2021 sind insgesamt 32 Hinrichtungen angesetzt.

Quelle:
http://www.daytondailynews.com/news/state--regional/ohio-man-kills-himself-death-row/TP7HekmBFYsfzacFIkWNCK/
(06.03.2017, Andrew Welsh-Huggins, Laura A. Bischoff)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht