zurück zur Übersicht

26.06.2017 | Virginia: Die EU versucht, die Hinrichtung von William Morva zu verhindern

Der 35-jährige William Morva soll am 6. Juli hingerichtet werden, obwohl ihm eine wahnhafte Störung ärztlich bestätigt wurde. Diese Erkrankung soll auch seine Taten begünstigt haben.

Wie Sie aktiv werden können, um diese Hinrichtung zu verhindern, erfahren Sie auf unserer Petitionsseite!

Die Europäische Union wie auch die ungarische Regierung kämpfen aktuell dafür, Morva, der ungarischer Abstammung ist, vor der Hinrichtung zu bewahren.
Morvas Anwälte reichten am vergangenen Dienstag ein Gnadengesuch ein. Ihre Begründung sei die psychische Erkrankung ihres Mandanten, von der die damalige Jury nie etwas erfahren habe.
Das Ziel sei eine Umwandlung des Todesurteils in eine lebenslange Haftstrafe ohne Möglichkeit der vorzeitigen Entlassung.

Der Oberste Gerichtshof hat kürzlich entschieden, dass Jugendliche, dessen Gehirne nicht vollständig entwickelt sind, und Menschen mit einer geistigen Behinderung für ein Todesurteil nicht in Frage kommen. Gesetzgeber in acht Bundesstaaten, inklusive Virginia, Tennessee und Indiana, haben Gesetzesentwürfe eingereicht, die diese Entscheidung auf Menschen mit ernsthaften psychischen Erkrankungen ausweiten soll. In Ohio wird ebenfalls im Herbst eine Entscheidung bezüglich dieses Themas erwartet. Um Schuld oder Unschuld soll es dabei nicht gehen.

Lange before Morva die Morde beging, deutete einiges daraufhin, dass irgendetwas nicht mit ihm stimmte. Beispielsweise lief er im Winter barfuss herum, schlief im Jefferson National Forest verdeckt von Blättern. Im lokalen Coffee Shop war er bekannt für seine Hetzreden über politische und religiöse Themen.

William Morva tötete 2006 bei einem Gefängnisausbruch Montgomery County Sheriff's Deputy, Corporal Eric Sutphin, und den Wachmann Derrick McFarland.

Quellen:
http://www.wsls.com/news/virginia/new-river-valley/european-union-trying-to-block-william-morva-execution
(23.06.2017)

https://www.washingtonpost.com/local/public-safety/hes-a-killer-set-to-die-but-his-mental-illness-has-set-off-a-new-death-penalty-battle/2017/06/24/90e6e738-4ad5-11e7-a186-60c031eab644_story.html?utm_term=.3e05168891a1
(24.06.2017, Ann E. Marimow)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht