zurück zur Übersicht

06.09.2018 | Florida: Priester ist gegen die Todesstrafe des eigenen Mörders

In einem aktuellen Dokumentarfilm wird dem ermordeten Priester Rene Robert gedacht. Er selbst sprach sich Jahrzehnte vor seinem Tod gegen die Todesstrafe für denjenigen aus, dem er eventuell zum Opfer fallen sollte.

Der Film „Where There is Darkness“ erzählt die Geschichte des St. Augustine Priesters Rene Robert, der 1995 schriftlich erklärte, dass im Falle seines gewaltsamen Todes der Täter nicht für die Todesstrafe in Frage kommen solle.
Im vergangenen Jahr wurde Steven Murray wegen der Entführung und des Mordes an Robert für schuldig erklärt und zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Die Produzenten sind äußerst glücklich darüber, so viele Menschen am Set gehabt zu haben, um aus viele Perspektiven über Rene Robert erzählen zu können. Mitarbeiter des Sherrifs, Renes Familie wie auch Steven Murrays Schwester waren ständig anwesend und es sei sehr schön gewesen, alle harmonisch miteinander reden zu sehen, so der Co-Produzent Sean Bloomfield.

Die Filmcrew arbeitet seit zwei Jahren an der Dokumentation und ist zuversichtlich, dass der Film sehr bald in den USA zu sehen sein wird.

Quelle:
https://www.news4jax.com/news/florida/st-johns-county/st-augustine/murdered-st-augustine-priest-remembered-in-documentary
(03.09.2018, Tarik Minor)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht