Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

16.08.2012 | Deutschland/EU: Kommission erwägt, Propofol in Anti-Folter-Verordnung aufzunehmen

Auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hin erklärte die Bundesregierung, dass die EU-Kommission dabei ist zu prüfen, ob Propofol in die Anti-Folter-Verordnung aufgenommen werden sollte, um einem Missbrauch durch Anwendung des Narkotikums in Hinrichtungen vorzubeugen.

Der US-Bundesstaat Missouri beabsichtigt, bei künftigen Exekutionen ausschließlich diesen Wirkstoff in Überdosierung einzusetzen; andere Bundesstaaten könnten aufgrund der Beschaffungsprobleme bei den verschiedenen Hinrichtungsmedikamenten nachfolgen.

Die vollständige Presseerklärung können Sie im Link nachlesen.