Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

06.01.2017 | Iran: Sieben Häftlinge exekutiert

Sieben Häftlinge, die wegen Drogendelikten zum Tode verurteilt wurden, sind am 3. und 4. Januar hingerichtet worden.

Vier Hinrichtungen fanden im Karaj Central Prison im Nord-Iran statt, während die anderen drei Hinrichtungen im Karaj Ghezel Hesar Prison durchgeführt wurden. Am Montag wurden die Häftlinge in Einzelhaft überführt, als Vorbereitung auf die bevorstehenden Exekutionen.

Irans offizielle Quellen, inklusive der Medien und der Justiz, haben Stillschweigen zu den sieben Hinrichtungen bewahrt.

Weiterhin werden im Iran Menschen hingerichtet, die ihr Todesurteil durch Drogendelikte verschiedenster Art erhielten, obwohl das Parlament erst kürzlich bekannt gab, vorerst auf Vollstreckungen solcher Urteile zu verzichten.

Quelle mit ausführlichem Bericht und Einzelheiten zu den exekutierten Häftlingen:
https://iranhr.net/en/articles/2749/
(04.01.2017, Iran Human Rights)




www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de